Züge und Schiffe

Verkehrsmittel im Veenpark

Züge und Schiffe

Das größte Museum der Niederlande eignet sich hervorragend für Spaziergänge. Aber wenn Sie nicht so weit laufen wollen oder können, gibt es ausreichend „öffentliche Verkehrsmittel”. Durch den Museumspark verlaufen zwei Schmalspurstrecken und viele Kilometer schiffbarer Kanal; direkte Folgen der Moorgeschichte. Der Torf wurde mit der Bahn und auf dem Wasserweg transportiert. Heute sind die Bahnen und Boote für die Personenbeförderung geeignet. Kommen Sie an Bord!

Um Torf in einem Moorgebiet abbauen zu können, wurden Kanäle gegraben, die das Wasser ableiteten. Später konnten diese Kanäle natürlich gut für den Transport des Torfes genutzt werden. Aufgrund ihres geringen Gewichts waren Schmalspurbahnen sehr gut für den feuchten Moorboden geeignet. Im 20. Jahrhundert wurde der Torf zunehmend mit der Bahn zu einer Fabrik oder einem Umschlagplatz transportiert.

 Beide Schmalspurbahnen des Museums fahren vom Bahnhof auf dem zentralen Platz ab. Die Moorbahn bummelt durch das Hochmoor zum Torfstecher; hin und zurück in 45 Minuten. Die Dorfbahn bringt Sie in die Museumsdörfer ’t Aole Compas und Bargermond.

 Mit dem Torfkahn „Elizabeth” fahren wir 20 Minuten lang über die Kanäle von Bargermond.

Plaggenhutten de
In ons plaggenhuttendorp Aole Compas hangt nog de sfeer van de pioners die zich hier vestigden op het verend veen.

Turfafgraving
De laatste plek in Nederland waar nog turf wordt gestoken is bij ons in het park. 

Met trein of boot
In het grootste museum van Nederland kunt je heerlijk wandelen. Maar als je niet zo ver wilt, of kunt lopen, dan is er voldoende “openbaar vervoer”.