Ausstellung

Ausstellung

In der Dauerausstellung „Veenomenale Hondsrug“ erzählt der Veenpark in Zusammenarbeit mit dem Unesco Global Geopark de Hondsrug die Geschichte der Moorgebiete entlang des Hondsrug. Die 400 m2 große Ausstellung, die um ein Becken mit dem ältesten Moorweg der Niederlande herum gebaut ist, ist der ideale Ausgangspunkt für die „Expedition Moor“ und einen Besuch im Veenpark.

 Das Moor entlang des Hondsrug entstand nach der letzten Eiszeit. Bereits im 13. Jahrhundert wurde in Groningen Torf gestochen. Die Moore in Drenthe blieben vorerst noch unangetastet. Nach 1850 wurde das Gebiet Emmen „angestochen”. Mit dem Graben von Kanälen begann der „Angriff auf die Moore“. Fotos, Filme, Werkzeuge, Material, Moorweg und Nachbildungen von Moorleichen, die ganze Geschichte. Der neolithische Moorweg ist 4500 Jahre alt und wurde vor 100 Jahren beim Torfstechen gefunden, weniger als einen Kilometer vom Veenpark entfernt. Ein Teil des Weges ist in der Ausstellung zu sehen.

Plaggenhutten de
In ons plaggenhuttendorp Aole Compas hangt nog de sfeer van de pioners die zich hier vestigden op het verend veen.

Turfafgraving
De laatste plek in Nederland waar nog turf wordt gestoken is bij ons in het park. 

Met trein of boot
In het grootste museum van Nederland kunt je heerlijk wandelen. Maar als je niet zo ver wilt, of kunt lopen, dan is er voldoende “openbaar vervoer”.